Gerade Zähne und ein strahlendes Lächeln erhöhen das Selbstvertrauen und das eigene Wohlempfinden. Vor allem im erwachsenen Alter schrecken die typischen, sehr sichtbaren, festsitzenden Metall-Zahnspangen die Patienten ab.

Eine ästhetisch anspruchsvolle und trotzdem effektive Alternative bieten die Invisalign-Schienen. Unsichtbare Aligner, welche jederzeit herausgenommen werden können, sind vor allem bei Erwachsenen beliebt und stehen in Präzision und Effizienz der festsitzenden Apparatur in nichts nach.

Das Wichtigste Vorab:

  • Invisalign-Schienen sind eine kieferorthopädische Methode, bei welcher die Zahnregulierung mit durchsichtigen Schienen erfolgt.
  • Die Schienen werden individuell für jeden Patienten hergestellt. Dadurch entsteht ein relativ hoher Preis von 2800 Euro – 5800 Euro.
  • Aligner können in jeder Altersstufe verwendet werden, vorausgesetzt der Zahnwechsel ist abgeschlossen.
  • nvisalign kann bei leichten bis mittelschweren Fehlstellungen angewandt werden. Zum Teil ist auch die Behandlung komplexerer Befunde möglich.

Die Invisalign Schienen

Bei Invisalign handelt es sich um durchsichtige Kunststoffschienen, welche der Begradigung der Zahnstellung dienen. Der Begriff „Invisalign“ setzt sich aus zwei englischen Wörtern zusammen:

  • Invisible = unsichtbar
  • Aligner = Ausrichter
frau laechelt mit unsichtbarere zahnspange im mund

Funktionsweise und Herstellung der Aligner

Die Behandlung erfolgt durch die Verwendung mehrerer Kunststoffschienen. Je nach Behandlungsbedarf wird eine bestimmte Anzahl an Schienen bzw. Aligner erstellt, welche in einer bestimmten Reihenfolge 20 – 22 Stunden pro Tag getragen werden. In diese Schienen ist die Zahnbegradigung in minimalen Teilschritten eingearbeitet.

Zu Beginn der Behandlung erfolgt ein digitaler 3D-Scan der Zähne. Mit modernen Computerprogrammen wird anschließend eine digitale Modellierung des gesamten Behandlungsablaufs und damit der Behandlungsplan erstellt. Basierend darauf werden die für jeden Patient individuell gestalteten Aligner hergestellt. Die digitale Darstellung ermöglicht es auch, dass der Patient von Anfang an eine klare Vorstellung von dem Endergebnis erhält.

Je nach Umfang des Sets wechselt der Patient wöchentlich selbst auf die nächste Schiene und erzielt somit die gewünschte Zahnbegradigung. Alle 2-3 Wochen sind Kontrolltermine bei Ihrem Kieferorthopäden anzusetzen, um den die Begradigung zu kontrollieren und gegeben falls mit ASR (Approximale Schmelzreduktion) bzw. Polierstreifen den Behandlungsfortschritt zu sichern.

Arten von Insvisalign

Die Anzahl der Schienen ist abhängig von der Komplexität der Behandlung. Um leichte Zahnverdrehungen im Frontzahnbereich zu begradigen sind weniger Aligner notwendig, als für die Korrektur des gesamten Gebisses. Für die verschiedenen Befunde bietet Invisalign verschiedene Sets an.

Arten der SpangeBeschreibung
Invisalign i7Invisalign i7 beschreibt das einfachste Set, welches aus maximal sieben Schienen besteht. Es wird ausschließlich für kleinere Korrekturen im Frontzahnbereich verwendet, welche hauptsächlich der Ästhetik dienen.
Invisalign Lite Invisalign Lite stellt dann die nächst höhere Stufe dar und dient der Korrektur von leichten bis mittelschweren Befunden. Sie besteht aus maximal 14 Schienen und kann für die Bewegung der Front bis hin zu den ersten Backenzähnen verwendet werden.
Invisalign FullFür die Behandlung der großen Backenzähne ist das Invisalign Full Set notwendig, bei welcher die Anzahl der Aligner nicht begrenzt ist.
Invisalign TeenEine weitere Untergruppe bildet hier das Set Invisalign Teen. Es umfasst die Behandlungsmöglichkeiten von Invisalign Full mit bestimmten Extras, welche vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sinnvoll sind.
Invisalign GoInvisalign Go wird nur bei sehr leichten Fehlstellungen eingesetzt und findet hauptsächlich beim Zahnarzt, und nicht beim Kieferorthopäden, Anwendung.

Dauer und Möglichkeiten der Zahnbegradigung

Die Behandlungsdauer ist vom Schweregrad der Fehlstellungen und der Mitarbeit des Patienten abhängig. Durchschnittlich dauern die Behandlungen mit der unsichtbaren Schiene 6 – 12 Monate.

Invisalign kann bei nahezu allen Zahnfehlstellungen eingesetzt werden. Für gewöhnlich dienen sie der Korrektur von leichteren bis mittelschwere Anomalien. Die Eingrenzung auf den beim Lächeln sichtbaren Frontbereich ist genauso möglich, wie die Behandlung des gesamten Gebisses.

Entgegen allgemeiner Annahmen ist es auch möglich, komplexere Fehlstellungen wie Kreuzbiss oder Kopfbiss zu behandeln. In diesen Fällen werden jedoch zusätzlich Attachments verwendet. Hierbei handelt es sich um kleine Blöcke aus Kunststoff, welche auf den Zahn aufgebracht werden und der Schiene zusätzliche Angriffspunkte und eine bessere Kraftübertragung bietet. Diese können jedoch, im Gegensatz zur Schiene, sichtbar sein.

Unterschiede zu vergleichbaren Behandlungsmethoden

Mit den unsichtbaren Alignern lässt sich derselbe Behandlungserfolg verzeichnen, wie mit der festsitzenden Zahnspange. Der Behandlungsablauf gestaltet sich ähnlich zu anderen Methoden. Auch hier müssen regelmäßige Kontrolltermine wahrgenommen werden, um den Behandlungsverlauf zu kontrollieren.

Die Zahnpflege ist mit den unsichtbaren Schienen deutlich einfacher, als mit festsitzenden Alternativen. Diese können für die Zahnreinigung einfach entnommen werden und die Zähne können wie gewohnt gereinigt werden. Positiv tritt auch der Komfort und die Ästhetik der Invisalign im Gegensatz zu anderen Arten hervor.

Die Kosten für die Aligner werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Dies ist aber auch bei festsitzenden Apparaturen nicht der Fall, außer der Patient wählt die einfachsten Materialien. Private Krankenkassen und Zahnzusatzversicherungen übernehmen dagegen häufig einen Großteil der Kosten.

Neben Invisalign gibt es noch weitere unsichtbare Behandlungsmethoden, welche alternativ in Betracht gezogen werden können. Dazu zählen Inline-Schienen und Harmonieschienen, welche jedoch nur bei leichtem bis mittelschwerem Behandlungsbedarf genutzt werden können. Festsitzende und nahezu unsichtbare Alternativen stellen vollkeramische Brackets oder die Lingualtechnik dar. Hier handelt es sich jedoch um festsitzende Apparaturen, welche, im Gegensatz zu den Schienen, die Mundhygiene deutlich erschweren.

Vor- und Nachteile von Invisalign

Vorteile der unsichtbaren Schienen

  • Gleiches Behandlungsergebnis wie mit anderen kieferorthopädischen Behandlungsmethoden möglich.
  • Schienen sind nahezu unsichtbar und schränken daher den Alltag nicht ein.
  • Die Aligner können jederzeit herausgenommen werden, wodurch das Essverhalten und die Mundhygiene unberührt bleiben.
  • Erhalten durch das durchsichtige Material die Ästhetik beim Lächeln.
  • Es ist kein allergenes Material verbaut.
  • Das Behandlungsergebnis kann bereits zu Beginn am Computer simuliert werden.
  • Invisalign ist Weltmarktführer für durchsichtige Zahnschienen, brilliert mit über 20 Jahren Erfahrung und verzeichnet zahlreiche zufriedene Patienten.
  • Bei Bedarf und guter Mitarbeit kann die Anzahl der Kontrolltermine reduziert werden.
  • Maßgeschneiderte Schienen für eine hohe Präzision und Effizienz.

Nachteile der Spange

  • Relativ hohe Kosten, welche nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.
  • Leichtes Druckgefühl und Sprachprobleme zu Beginn der Behandlung möglich.
  • Sehr starke Fehlstellungen können nicht behandelt werden.
  • Behandlungserfolg ist sehr von der Mitarbeit des Patienten abhängig.

Tipps und Pflege der Schiene

Die Mundhygiene ändert sich für den Patienten nicht. Da die Schienen hierfür entnommen werden können, kann die Zahnpflege wie gewohnt durchgeführt und auch Zahnseide kann genutzt werden. Zusätzlich zur normalen Zahnpflege sollte, auch ohne kieferorthopädische Behandlung, zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden.

Die Schienen selbst werden unter warmem Wasser gereinigt und können mit der Zahnbürste vorsichtig geschrubbt werden. Zusätzlich können noch spezielle Reiniger verwendet werden. Da die Aligner jedoch etwa alle 14 Tage gewechselt werden, ist eine spezielle Reinigung nicht notwendig. Während der Nahrungsaufnahme werden die Schienen herausgenommen. Vor dem nächsten Einsetzen sollten Sie möglichst die Zähne reinigen, damit verfärbende Nahrungsmittel, wie Curry, nicht auf den Kunststoff übergehen können.

Zudem sollten sehr heiße Getränke mit der Spange vermieden werden. Da es sich um Kunststoffschienen handelt können sich diese auch bei enormer Hitze verformen. Demnach sollten Sie sehr heiße Getränke vermeiden.

Verfärbungen der Invisalign Schiene vermeiden

Diese durchsichtigen Kunststoffschienen können sich auch verfärben. Gewisse Getränke können die Zahnspange verfärben. Aber auch verschiedene Nahrungsmittel können die Aligner gelblich oder bräunlich färben. Demnach sind folgende Lebensmittel meiden oder die Spange vorher entfernen:

  • Kaffee (verursacht bräunliche Verfärbung)
  • Rauchen (färbt gelblich)
  • Curry (färbt gelblich)
  • Gummibärchen (Farbstoffe färben sehr stark)
  • Rotwein (färbt Spange rötlich)

Kosten und Kostenübernahme der Invisalign Spange

Die Kosten für eine Zahnkorrektur mit durchsichtigen Schienen sind sehr unterschiedlich. Sie hängen davon ab, welche und wie viele Zähne begradigt werden sollen, wie stark die Ausprägung der Fehlstellungen ist und zudem vom gewählten Behandler. Die Schienen werden individuell für den Patienten hergestellt, was zu hoher Präzision und Effizienz der Behandlung führt, sich aber auch in den Kosten wiederfindet. Die Kosten belaufen sich von ca. 2800 Euro bei einfacheren Fällen auf bis zu 5800 Euro bei stärkeren Zahnfehlstellungen.

Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung mit Invisalign nicht. Bei Kindern und Jugendlichen ist bis zum 18. Geburtstag eine Kostenübernahme für eine festsitzende Apparatur möglich. Aber auch nur dann, wenn mindestens die Einstufung in die kieferorthopädische Indikationsgruppe 3 erfolgt und die einfachsten Materialien gewählt werden.Für Erwachsene ist eine Kostenerstattung in nur sehr seltenen Fällen möglich. Die herausnehmbaren Schienen werden jedoch in keinem Fall bezahlt.

Private Krankenversicherung

Im Gegensatz zur gesetzlichen übernimmt die private Krankenversicherung häufig einen Teil oder sogar die Gesamtheit der Kosten einer Invisalign-Behandlung. Ob eine Kostenerstattung möglich ist, und in welcher Höhe sich diese beläuft, ist abhängig von den Vertragsdaten.

Zahnzusatzversicherungen

Haben Sie eine Zahnzusatzversicherung, können Sie sich für gewöhnlich glücklich schätzen. Je nach gewähltem Tarif ist auch hier die Kostenübernahme für die herausnehmbaren Schienen möglich.


Häufig gestellte Fragen über Invisalign

Wie lange muss man die Invisalign Schienen jeden Tag tragen?

Damit mit den herausnehmbaren Schienen das gewünschte Ergebnis erreicht wird, müssen diese möglichst den gesamten Tag getragen werden. Als Richtwert werden 20-22 Stunden pro Tag festgelegt. Da die Aligner nahezu unsichtbar sind und sie nach einer Eingewöhnungszeit auch in der Sprache nicht mehr auffallen, sollte es kein Problem sein, sie während des normalen Alltags zu tragen.

Herausgenommen werden die Schienen nur zum Essen, Rauchen und Trinken. Für den Genuss von Wasser muss die Schiene nicht entfernt werden. Bei zuckerhaltigen Getränken sollte sie deshalb entfernt werden, damit keine Verfärbungen auftreten. Zudem sollten nach dem Essen die Zähne geputzt werden, bevor die Schiene wieder eingesetzt wird.

Wie viel kostet die Behandlung und wer trägt die Kosten?

Die Aligner für die Behandlung mit herausnehmbaren Schienen werden für jeden Patienten extra hergestellt. Dadurch entstehen hohe Kosten im Bereich von 2800 – 5800€, je nach Schweregrad der Fehlstellungen.

Die Kosten für die Invisalign-Behandlung werden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Der Patient muss in diesem Fall die gesamten Kosten selbst tragen. Private Krankenversicherungen und Zahnzusatzversicherungen übernehmen zum Teil einen Großteil der Kosten. Ob und wie viel erstattet wird, hängt vom gewählten Tarif ab und muss im Einzelfall geklärt werden.

Müssen die Invisalign Schienen beim Essen und Trinken herausgenommen werden?

Die Invisalign Schienen müssen nahezu den gesamten Tag, etwa 20 – 22 Stunden, getragen werden. Die einzigen Ausnahmen stellen die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme dar. Zum Essen müssen sie entfernt werden und vor dem Wiedereinsetzen sollten die Zähne gereinigt werden.

Zum Trinken von Wasser müssen die Schienen nicht herausgenommen werden. Jedoch sollten sie für den Genuss von zuckerhaltigen Getränken entfernt werden, um eine Verfärbung der Aligner zu vermeiden.

Das gleiche gilt auch für das Rauchen. Auch hier ist es anzuraten, die Schienen kurzzeitig zu entfernen, um keine unschöne Verfärbung der ansonsten durchsichtigen Schiene zu riskieren.