Eine Zahnspangenbehandlung ermöglicht, dass die Zähne in einer geraden Position stehen und ästhetisch ansprechender aussehen. Damit die Zähne nicht nur gerade, sondern auch schön bleiben, müssen diese, genauso wie die Zahnspange selbst, gründlich gereinigt werden.

Bei einer unzureichenden Mundhygiene kann es zu unästhetischen Verfärbungen und sogar zu Karies kommen. Mit einfachem Vorgehen und Hilfsmitteln lässt sich dies vermeiden.

Das Wichtigste vorab:

  • Eine festsitzende Zahnspange wird mit den Zähnen 3x täglich gereinigt. Dies erfolgt mit Zahnbürste, Zahnpasta und speziellen Interdentalbürsten.
  • Die lose Zahnspange wird zweimal täglich, morgens nach dem Herausnehmen und abends vor dem Einsetzen mit Zahnbürste und Zahncreme gereinigt.
  • Bestimmte Hilfsmittel, wie Interdentalbürsten oder Essigwasser, erleichtern es, die Zahnspange zu reinigen.

Reinigung einer festen Zahnspange

Intensive Zahnpflege bei festsitzenden Zahnspangen

Die festsitzende Zahnspange ist zusammengesetzt aus Brackets, Bändern und Bögen, welche im Mundraum verbleiben. Dadurch ist die Mundhygiene erschwert. Speisereste können an den Bestandteilen der Klammer leichter hängenbleiben und setzen sich daran fest. Dies begünstigt die Entstehung von Plaque, was sich schnell zu Karies entwickeln kann.

Daher müssen sowohl die Zähne als auch die Zahnspange nach jeder Mahlzeit gründlich gereinigt werden. Innerhalb von mind. 3 Minuten sollte eine umfassende Reinigung der Zahninnenseiten, Zahnaußenseiten und die Zahnzwischenräumen erfolgen.

Ablauf der Reinigung

  1. Mund spülen.
  2. Zahnoberflächen innen und außen mit einer Zahnbürste und Zahnpaste reinigen.
  3. Kritische Stellen, also um die Brackets und am Zahnfleischrand, putzen.
  4. Zahnzwischenräume mit einer Interdentalbürste reinigen. Bei Möglichkeit Zahnseide verwenden.
  5. Mund erneut spülen. Bei Bedarf mit Mundspülung.

Hilfsmittel zur Reinigung

Die einfache Zahnbürste reicht für die Reinigung der Zähne mit einer festsitzenden kieferorthopädischen Apparatur nicht aus. Der Bogen, welcher durch die Brackets und Bänder läuft, hindert die Zahnbürste daran, die Zahnzwischenräume zu erreichen. Zudem setzen sich Speisereste hartnäckiger an der Zahnspange fest, als auf der glatten Oberfläche des Zahnes.

Daher sollten zusätzliche Hilfsmittel und Reinigungsmethoden zur Zahnpflege genutzt werden. Orthobürsten und Interdentalbürsten eigenen sich gut für die Reinigung unter dem Bogen. Dafür werden sie zwischen Bogen und Zahnoberfläche geführt und entfernen so den Zahnbelag im Zahnzwischenraum. Mundduschen können zudem auch eingesetzt werden. Sie ermöglichen das Spülen der Zahnzwischenräume, ersetzen jedoch keine Zahnbürste.

Mit diesen Hilfsmitteln ist es möglich, auch die schwierigen Stellen zu reinigen. Es sollte darauf geachtet werden, dass um jedes einzelne Bracket geputzt wird und auch die Metalldrähte und Brackets selbst gereinigt werden. Zum Schluss ist es angeraten, eine Mundspülung zu nutzen.

Folgen einer mangelnden Mundhygiene

Prinzipiell ist eine gründliche und konstante Reinigung der Zähne nötig, damit diese gesund bleiben. Da die Mundhygiene durch eine festsitzende Zahnspange noch erschwert ist, ist es hier besonders wichtig, auf eine bewusste Zahnpflege zu achten.

Nicht nur die Zähne selbst, sondern auch der Übergang zum Zahnfleisch und dieses selbst müssen gereinigt werden. Wird dies vernachlässigt, wird das Zahnfleisch dick, rot und beginnt leicht zu bluten. Es handelt sich um eine Zahnfleischentzündung. Wenn Sie das bemerken, sollten sie unbedingt das Zahnfleisch in kreisenden Bewegungen reinigen, damit sich das Zahnfleisch erholen kann.

Werden die Zähne und die Zahnspange nicht richtig gepflegt, so kann es zu Entkalkungen bzw. weißen Flecken auf den Zähnen kommen. Diese sind nicht nur ästhetische auffällig, sondern stellen auch eine Vorstufe zu Karies dar, was unbedingt behandelt werden muss.

Neben diesen white spots kann natürlich auch Kariesbefall entstehen. Der Zahnschmelz wird durch säurebildende Bakterien angegriffen und abgebaut. Ohne Behandlung wird der Zahn immer mehr zerstört, bis er nicht mehr gerettet werden kann. Die Verwendung einer fluoridhaltigen Zahncreme wirkt dem entgegen.

Reinigung einer losen Zahnspange

Warum eine lose Zahnspange reinigen?

Die lose Zahnspange kann, wie der Name schon sagt, jederzeit entfernt werden. Daher vergessen Patienten gerne, die Zahnspange zu reinigen. Doch auch die herausnehmbare Variante muss gereinigt werden.

Wenn das herausnehmbare Gerät nicht regelmäßig gereinigt werden, setzen sich Beläge fest und werden zu Zahnstein. Dadurch sieht die Zahnspange mit der Zeit nicht sehr appetitlich aus und nimmt durch die Ansiedlung von Bakterien einen unangenehmen Geruch an. Diese dann zu tragen ist dementsprechend sehr unhygienisch.

Reinigung der herausnehmbaren Zahnspange

Die Zahnspange sollte 2x täglich mit Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden, nach dem Herausnehmen und vor dem Einsetzen. Zusätzlich wird sie 1x wöchentlich mit Essig gereinigt.

Tägliche Reinigung

Die Zahnspangenreinigung erfolgt täglich zweimal mit einer mittelharten Zahnbürste und Zahnpasta. Hierfür sollte eine extra Zahnbürste verwendet werden. Zunächst wird das Gerät mit lauwarmem Wasser abgespült. Anschließend wird die gesamte Zahnspange mit der Zahnbürste und Zahnpasta abgeschrubbt und erneut mit lauwarmem Wasser gespült.

Zum Schluss wird das herausnehmbare Gerät in ein dafür vorgesehenes Behältnis, am besten eine Spangenbox, gelegt.

Wöchentliche Reinigung

Die Reinigung mit Essig ermöglicht, dass Verunreinigungen gelöst und Bakterien entfernt werden und sollte einmal in der Woche erfolgen. Hierfür wird eine Wasser-Essig-Mischung im Verhältnis 1:1 hergestellt. Es darf kein Apfelbioessig verwendet werden.

Für die wöchentliche Reinigung wird die Zahnspange zunächst wie gewohnt gereinigt und mit lauwarmem Wasser abgespült. Anschließend wird sie in einen Becher mit der vorbereiteten Mischung gelegt und dort etwa eine halbe Stunde belassen. Dann wird die Zahnspange erneut abgebürstet, mit Wasser gründlich gespült und zum Trocknen in die Spangenbox gelegt.

Reinigung mit Prothesenreinigungstabs

In Drogeriemärkten können spezielle Reinigungstabletten für Prothesen gekauft werden. Mit diesen sollten jedoch Zahnspangen nicht gereinigt werden. Bei Verwendung wird die Zahnspange auf Dauer geschädigt.

Sollte man Reinigungstabletten verwenden wollen, so gibt es spezielle Reinigungstabs von Kukident. Diese sind extra dafür entwickelt, die Zahnspange zu reinigen und greifen weder Kunststoff noch Metalldrähte an.

Reinigung – worauf muss geachtet werden?

Bei der täglichen Reinigung ist es wichtig, eine nicht abrasive Zahncreme zu verwenden und das Gerät am Kunststoff und nicht an den Drahtelementen festzuhalten. Diese könnten ansonsten verbogen werden und die kieferorthopädische Apparatur passt nicht mehr.

Das verwendete Wasser darf nicht heiß sein, da dies den Kunststoff verformen könnte. Die Zahnspange darf also nie ausgekocht werden. Zur Entfernung von Bakterien sollte, wie oben beschrieben, Essigwasser verwendet werden.

Die Spange muss trocknen können. Sie sollte niemals dicht verschlossen gelagert werden, da dies zur Bildung von Schimmel führen kann. Die Schimmelpilze würden mit der Zahnspange in den Mund gelangen und sind gesundheitsschädlich. Daher sollte die Zahnspange immer in einem Behältnis mit Löchern gelagert werden.

Expertentipp

Häufige Fragen zum Thema Zahnspangen Hygiene

✅ Allgemeine Tipps zur Reinigung für lose Zahnspangen

Die herausnehmbare Zahnspange muss zweimal täglich gereinigt werden. Hierfür wird sie mit lauwarmem Wasser abgespült und mit der Kombination aus Zahnbürste und Zahnpasta geschrubbt. Zum Schluss werden die Reste erneut mit Wasser abgespült. Es darf kein heißes Wasser verwendet werden, da dieses den Kunststoff verformt.

Zudem erfolgt eine wöchentliche Reinigung mit Essigwasser. Die Zahnspange wird in eine 1:1 Mischung aus Wasser und Essig gelegt und etwa 30 min. eingewirkt. Danach können die gelösten Beläge mit der Zahnbürste entfernt werden. Wichtig ist, die Zahnspange danach gründlich zu spülen, um den unangenehmen Essiggeschmack weg zu bekommen.

✅ Warum bei Zahnfleischentzündungen besonders gründlich putzen?

Wird der Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch nicht ausreichend gereinigt, siedeln sich dort Bakterien an und entzünden das Zahnfleisch. Dies erkennt man daran, dass das Zahnfleisch dick und rot wird und leicht zu Bluten beginnt.

Auch wenn es unangenehm ist, muss vor allem jetzt das Zahnfleisch bewusst geputzt werden. Oft reicht es schon aus, mit kreisenden Bewegungen das Zahnfleisch zu massieren, damit die Entzündung ausheilt. Wird die betroffene Stelle weiterhin ignoriert, kann es zu schlimmen Entzündungen und Folgen für den Zahnhalteapparat kommen.

✅ Ist eine Prophylaktische oder prof. Zahnreinigung sinnvoll mit einer Zahnspange?

Die Mundhygiene ist mit einer festsitzenden Zahnspange erschwert. Daher muss noch besser darauf geachtet werden, dass alle Bereiche gründlich gereinigt werden. Es ist sinnvoll, während einer Zahnspangenbehandlung regelmäßig eine Prophylaxe Behandlung bzw. eine professionelle Zahnreinigung wahrzunehmen.

Der Zahnarzt kann hier dem Patienten spezielle Putztechniken erklären und die Zähne selbst gründlich reinigen. Eine Individualprophylaxe wird bis zum 18. Lebensjahr von der Krankenkasse übernommen.